Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Boom Bang

9.09.12

Der Freitagabend war echt schön, nach der Arbeit war ich beim Fahrradplatz und habe mir eine neue Gangschaltung eingebaut, weil bei der alten die Feder gebrochen war. Dann waren wir mit ca. 25 Leuten essen und danach sind wir zum Konzert mit allen. Die “Vorband” war ein Kumpel von Tom, der selbst Beatbox, Gitarre und Gesang gemacht hat und zwischendurch immer Sachen aufgenommen hat, die er dann wie ein DJ abgespielt hat, das war echt super gut und da habe wir schon angefangen zu tanzen. Die eigentliche Band Sola Rosa war auch ganz gut, obwohl ich den anderen fast besser fand und wir haben ungefähr 3 Stunden mit allen durchgetanzt, voll cool! Danach haben mir Freunde von Tom und Marta angeboten mich nach Hause zu bringen, was ich gern angenommen habe, die anderen sind noch weiter gezogen.

Samstagmorgen ist Rachel dann abgereist, auf die Nordinsel und wir waren gegen späten Vormittag beim Farmersmarket, danach bin ich noch ein bisschen Shoppen gewesen und habe 3 Kleider für weniger als 30 Euro in einem Second Hand Laden gefunden, die sind voll schön! Dann bin ich nach Hause, weil es mir zu warm wurde im T-Shirt. Olga war zu besuch und die hatten  überlegt draußen Siedler zu spielen, wo ich natürlich auch gleich dabei war. Irgendwann wurde es dann leider zu windig und wir mussten nach drinnen verschwinden. Abends habe ich mit Milan geskypt und bin recht früh ins Bett.

Sonntag morgen habe ich mich mit Scott auf der Terrasse zum Frühstücken getroffen und wir haben überlegt ein bisschen was im Garten zu machen, weil wir sonst keine Pläne hatten. Dann haben wir also Unkraut gezupft, Kartoffeln ausgegraben, den Boden etwas aufgelockert, der ist hier unglaublich lehmig! Und dann haben wir noch den Hühnerstall nach unten in der eigentlichen Garten geholt, wo wir ihn wieder aufgebaut haben und wo auch bald 3 Hühnern drin sitzen sollen. Charles, ein Freund der WG hat dann gefragt, ob jemand mitkommen möchte zum Schiessen!!! Ja richtig, schießen. Das habe ich mich nicht zweimal fragen lassen, wann bekommt man schließlich so eine Gelegenheit. Also sind wir zu zweit Richtung Süden, wo eine alte Miene ist und wo öfter Leute schießen üben. Dort haben wir ein paar Ziele aufgebaut und er hatte zwei Schrotflinten und zwei andere Gewähre dabei, die ich dann alle mal ausprobieren konnte. Leider hatte er Ohrschützer vergessen, weshalb ich mich mit wenig Schüssen begnügt habe, damit meine Ohren nicht ganz taub würden. Mit der Schrotflinte habe ich zuerst immer das falsche Auge zu gemacht und dann hatte ich nur noch einen Schuss mit dem richtigen Auge, den ich auch sofort verwandelt habe. Also es war mal eine coole Erfahrung, aber mein neues Hobby wird es sicher nicht. Danach wollte ich mir noch einen Vortrag in der Art Gallery anhören, wo ich aber zu spät kam und nur noch 10 Minuten mitbekommen habe. Abends haben wir lecker zusammen gekocht, es gab Nachos mit Gemüse und Käse überbacken, dazu Sour Cream und Salsa Soße, voll geil, das werd ich jetzt sicher öfter mal machen! Danach gab es noch warmen Apfelkuchen mit Eis und Sahne, also ein richtiges Sonntagsessen!

 

                                                                                                                                 12.09.12

Montag war ich schon früh bei der Arbeit und hatte dann die Möglichkeit mit zwei Skippern raus aus den Hafen zu fahren, um Wasserproben zu holen, dass muss jede Woche gemacht werden. Ich hatte grad noch genug Zeit mich in ein paar Wetterfeste Klamotten zu schmeißen und schon sind wir los. Mit 40 Knoten übers Wasser und der Wind war eisig kalt. Aber es war mal wieder eine schöne Abwechslung und in dem Schnellboot, nur ein kleines ist mir auch nicht schlecht geworden. Nachdem wir die Proben genommen hatten hat mir der Skipper die Instrumente erklärt und meinte dann, dass ich ja jetzt zurückfahren kann, das habe ich mir nicht zweimal sagen lassen!!! Auf dem Rückweg haben wir auch wieder ein paar Seelöwen gesehen. Dann brauchten wir noch ein paar Algen und ich musste immer vorwärts- rückwärts die Algen anpeilen. Als ich das Einparken allerdings nach dem ersten Mal nicht gleich geschafft hatte, zu viel Wind, musste ich das leider den anderen überlassen.

Dienstag war das Wetter mega schlecht angesagt, weshalb wir ja auch nicht ins Fjordland gefahren sind, und ich hatte mir schon überlegt bei schlechtem Wetter einfach zu hause zu bleiben. Nachdem ich also um 7 einmal aus dem Fenster gesehen hatte bin ich ganz schnell wieder unter die Bettdecke und das war auch gut so!!! Im Laufe des Tages hat es geschneit, gehagelt, geregnet, die Sonne geschienen und alles nicht nur einmal, außerdem war es unheimlich kalt. Ich habe viel für die Arbeit gelesen und raus geschrieben, ein bisschen Sport gemacht und gelesen. Abends wollte ich eigentlich noch zum Quizabend, wozu ich abgeholt werden sollte, aber als es kurz vorher wieder Unmengen an Hagel gab wurde daraus leider nichts und Scott musste für einen Filmabend herhalten.

Mittwoch bin ich auch wieder hier geblieben, im Labor komm ich grad ohne Hilfe nicht weiter und Abby hat erst Montag Zeit. Also wieder mehr gelesen, Mittags bin ich in die Stadt, habe ein bisschen bei der Gartenarbeit im Unigarten geholfen und habe mir wieder eine Vorlesung angesehen. Habe leider kaum was verstanden, weil der Typ voll genuschelt hat und mit Akzent geredet hat und das auch noch leise, da musste ich echt aufpassen nicht einzuschlafen. Dann bin ich noch Schwimmen gegangen und dann habe ich das erste Mal mit Ma.-Sü. geskypt, endlich!!!

14.9.12 06:08

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen