Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Pot luck after Pot luck

16.10.12

Am Montag habe ich erst einmal ein bisschen ausgeschlafen und um 10 gab es dann ein paar Präsentationen von den Masterstudenten zu ihrem Forschungsthema. Dort war dann das ganze Department vertreten und hat den Vorträgen gelauscht. Danach habe ich ein paar Ohrringe gemacht ;o) und war noch eine Runde laufen.

Die restliche Woche bin ich immer ins Labor gefahren und habe fleißig gearbeitet, bin uch ordentlich voran gekommen. Dienstag habe ich mich nach der Arbeit noch mi den Klettermädels getroffen und wir haben festgestellt, dass wir die gleichen Freunde haben und zusammen das kommende We nach Naseby fahren werden, das war ganz witzig. Dann war noch Quizabend und danach bin ich fertig nach Hause gekommen. Mittwoch sind Tom und Marta wieder los gefahren und haben mich alleine zurück gelassen. Donnerstag ist Olga nach der Arbeit vorbei gekommen, wir haben gemeinsam Pizza gemacht und danach einen Film geschaut, das war auch ein richtig schöner Abend. Tja und Freitag habe ich mich nach der Arbeit mit Lisa vom Klettern getroffen, wir haben bei ihr mit ein paar Leuten Lasagne gekocht und danach noch zum Billard spielen mit den Couchsurfern, die sie auch alle kennt. Das ist jetzt echt eine nette große Gruppe. Ich habe die jetzt auch mal zu mir eingeladen, zusammen mit noch Olga und so, dann wir die Bude hier Sonntagabend gut gefüllt sein.

Für Samstag war das Wetter schon super schlecht angesagt, mit Schnee!!!! Da habe ich mir dann nichts vorgenommen, habe ausgeschlafen, ganz viele Kartoffelsalat gemacht, für Samstag und Sonntagabend Pot luck (Buffet, wo jeder was mitbringt), im Internet rumgeguckt,…. Nachmittags habe ich mich dann mal aufgerafft und bin in die Stadt zum Schwimmbad geradelt, habe ein paar Bahnen gezogen und von dort hat mich dann eine Masterstudentin abgeholt und hat mich mit zu Abby genommen. Dort waren dann auch fast nur Leute, die ich schon kannte, das war ganz nett und einen Masterstudenten aus der Schweiz habe ich noch kennen gelernt, mit dem bin ich dann danach noch zu einer Hausparty mitgekommen, aber auch nicht für zu lange.

Sonntag habe ich den ganzen Morgen mit Milan geskypt und gegen Mittag bin ich mit Olga und ihrem Mitbewohner Rob an den Anfang der Catlins (südlich von hier) zum Nuggetpoint gefahren. Eigentlich wollten wir wandern gehen, aber eine Spazierfahrt war auch mal ganz schön! In den Catlins ist die Landschaft einfach wunderschön, Steilküsten, Strände, viele Tiere und raues Wetter. Als ich dann wieder zurück war habe ich alles für meinen Besuch vorbereitet und um 7 sind dann die ersten eingetrudelt. Auf den nächsten Schwung mussten wir dann leider eine Sunde warten, da hatten sich einige verspätet, aber dann hatten wir ein super gutes Buffet mit Lasagne, Cannelonie, Chili, Paella, Salat, Dip und ganz vielen Kuchen, die eine hat sogar Pralinen selbst gemacht, die richtig gut waren!

Montag habe ich dann mit ein paar anderen Leuten einer PhD Studentin bei ihrer Feldarbeit geholfen, im Watt Muscheln sammeln und zähen und wieder vergraben. Es war eigentlich ganz nett, aber das Wetter war echt der Horror, mega windig und der Wind war eisig kalt, direkt vom Südpol. Gegen Mittag waren wir dann erst halb fertig, aber mit den Nerven völlig ^^ deshalb haben wir eine Pause eingelegt und haben dann Dienstag erst wieder weiter gemacht. Montag war ich dann noch mit meinen schmerzenden Füßen beim Arzt, der mir natürlich nicht helfen konnte, o ich aber im Vornherein erstmal 150$ für zahlen durfte. Dienstag bin ich Nachmittag noch mal nach Schuhen gucken gegangen, aber habe auch nicht wirklich was Besseres gefunden, als ich schon habe. Dann musste ich erstma meinen Frust ablaufen gehen und abends haben Scott und ich Nacos gemacht, voll lecker!

16.10.12 21:49

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen