Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Sandra macht Party

28.10.12

Am Mittwoch hat der Tag für mich schon früh begonnen, um halb sechs wurde ich von einer PhD Studentin Agnes abgeholt und wir sind mit ein paar anderen Helfern zu der Stelle gefahren, wo ich ihr schon einmal bei der Feldarbeit geholfen hatte. Wir haben dann schnell alles sortiert und sind bei Ebbe raus aufs Watt, um alles für die Messungen vorzubereiten. Danach sind wir zurück zum Auto und haben erst einmal gefrühstückt, Agnes hatte die das Catering an dem Tag gesorgt, dafür haben wir ja auch unsere Arbeitskraft zur Verfügung gestellt. Als die Flut langsam rein kam sind wir wieder schwer gepackt aufs Wasser raus und haben Wasserproben genommen, die wir dann zurück an Land auch gleich ausgewertet haben, währenddessen habe ich ein kleines Nickerchen gehalten ^^ nach einer Mittagsstärkung sind wir dann wieder raus, weitere Proben nehmen und als die Ebbe wieder da war alles abbauen. Und dann kam der schwerste Teil, die genommenen Bodenproben wieder zum Auto zu schleppen. Das war echt eine krass schwere körperliche Arbeit. Gegen 8 hatten wir dann endlich wieder alles eingepackt, verstaut und uns auch noch mal ein bisschen gestärkt und es konnte wieder nach Hause gehen. Aber dieses Mal hatten wir wenigstens ziemlich angenehmes Wetter, kein regen und sogar ein bisschen Sonne.

Donnerstag bin ich noch mal mit Abby ins Labor gefahren und ich habe ihr meine letzten Fragen bezüglich der Datenaufnahme und zum Saubermachen meines Arbeitsplatzes gestellt. Dann hatten wir wieder die Couchsurferin hier und wir haben zusammen mit Scott einen ziemlich guten Film geschaut.

Am Freitag habe ich von zu Hause gearbeitet und bin erst abends in die Stadt geradelt. Ich hatte mich mit ein paar freunden zum Konzert verabredet, wo 4 verschiedene regionale Bands gespielt haben. Das war echt richtig gute Musik und danach sind wir noch für ein Weilchen tanzen gegangen, heyhey, ich war das erste mal weg in Dunedin. Aber die andren haben ziemlich schnell aus dem Staub gemacht und es war wohl um 2 noch zu früh für manche Clubs, da war nämlich noch nichts drin los. Also bin ich dann auch nach Hause.

Samstag habe ich dann mal ein bisschen ausgeschlafen und dann ging es mit Tom, Marta (die beiden sind Freitagabend angekommen) und Scott auf den Farmers Market, dann mussten wir noch Kostüme für Tom und Marta besorgen. Anschließend sind wir mit Frisbee an den Strand, weil das Wetter noch recht schön war und haben gespielt, bis es geregnet hat. Dann noch ein bisschen einkaufen, nach Hause, Essen machen, und für die Halloweenparty vorbereiten, also ein ganz gechillter Tag. Und dann bin ICH zur Party gefahren mit dem Truck von Tom!!! Und die Party war echt der Hammer, also die Kostüme waren einfach genial!!! Wenn ich wieder zurück bin muss ich euch unbedingt Bilder zeigen! Tom ist als kleines Mädchen, Marta als Spinne, Scott als Werwolf und ich als Rotkäppchen gegangen. Es wurden dann auch preise für verschiedene Kategorien verteilt und es wurden vor einer extra hergerichteten Wand Bilder gemacht. Gegen 3 habe ich dann das Handtuch geschmissen und die anderen überzeugt, dass es Zeit wäre mal wieder nach Hause zu fahren und dann ging es nur noch schnell ins Bett.

Sonntag habe ich meinen Ausschlafrekord gebrochen und habe bis halb 12 geschlafen, dann sind wir zu viert in die Stadt zum frühstücken gefahren und danach zum Botanischen Garten ein bisschen das Wetter genießen, es wird langsam wärmer und für die nächste Woche ist immer Sonne angesagt *freu*. Ich bin noch länger dort geblieben, habe ein bisschen gelesen und dann bin ich über den Signal Hill nach Hause gelaufen. Wir hatten grad Besuch von einem Freund von Scott, der hier das Catan spielen eingeführt hat und dann haben wir natürlich auch gleich eine Runde gespielt.

 

28.10.12 22:53

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen