Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Happy Birthday Sandra!!!

11.11.12

Dienstag war dann wieder ein normaler Arbeitstag von zu Hause und abends habe ich mich mit Milans Buch in mein Bettchen gelegt und es mir gemütlich gemacht und die Geschichte gelesen, sehr süß!

Mittwoch morgen habe ich dann mein Geburtstagspäckchen geöffnet und mit der ganzen Familie geskypt, was sehr schön war. Danach bin ich dann mal aus dem Bett raus und habe ich zwei Geburtstagskuchen gebacken, hatte so ein Gefühl, dass ich sonst keinen bekommen würde, was sich auch bewahrheitet hat. Aber das mach ich ja auch gerne. Dann habe ich mir einen Salat vom Vortag und ein Stück Kuchen geschnappt und bin auf den Berg hinterm Haus gewandert. Dann noch ein bisschen weiter als nur bis zum Monument, wo auch ein Wanderweg ist. Der geht dann aber leider in die falsche Richtung ab und ich wollte wieder nach Hause und da habe ich mir gedacht nehme ich doch mal einen Shortcut durch den Busch, war keine gute Idee, ich bin ca. 45 Minuten runter gelaufen, durch das dichteste Buschland überhaupt und bin nicht zu der Straße gekommen, wo ich hin wollte. Dann habe ich ein bisschen Bammel bekommen und der Busch wurde auch immer dichter und dann bin ich den ganzen Weg wieder hoch! Da standen dann aber auf einmal Kühe auf meiner Schafsweide, die ich überqueren musste, was mir noch mal ein kleines bisschen Sorgen bereitet hat, aber die habe ich auch noch umrundet und dann bin ich wieder den gleichen Weg nach Hause, den ich gekommen bin. Aber so schlimm war das Ganze auch nicht, ich hatte ja Verpflegung dabei und es war auch immer Handyempfang, außerdem hatte die Sonne geschienen. Danach habe ich mich zur Entspannung mit nem Buch in die Sonne gesetzt, wo sich dann Scott später noch zugesellt hat. Abends sind wir dann mit dem Rädern in die Stadt und haben uns mit noch 14 Freunden zum essen beim Inder getroffen. Ich habe sogar ein paar Kleinigkeiten bekommen, womit ich gar nicht gerechnet hatte. Das Essen war super und die Stimmung auch. Danach ist de eine Hälfte noch weiter und wir haben in einer Bar was getrunken und ich habe den Kuchen rausgeholt. Aber gegen halb 11 musste ich dann die Gruppe verlassen, weil es für mich den nächsten Tag schon um 5 rausgehen sollte.

 

Halb 6 hat mich Agnes dann wieder zu der Feldarbeit abgeholt, hatte ich ja schon mal dabei geholfen und dieses Mal haben wir eigentlich das Gleiche gemacht. Nur das das Wetter dieses Mal viel besser war, es hat den ganzen Tag die Sonne geschienen! Zwischendurch wurde ich fast von einer Robbe angefallen. Ich hatte die gar nicht gesehen und bin in einem Meter Entfernung an ihr vorbei, das fand sie nicht gut, ist aufgesprungen und hat mich angeblökt! Sonst war der Tag aber echt schön und gegen 8 dann auch endlich zu Ende.

 

Freitagmorgen habe ich ausführlichst mit Masü geskypt, was echt mal wieder super schön war! Dann habe ich natürlich auch noch gearbeitet, muss ja auch mal sein ^^ Nachmittags bin ich zu Abby und habe ihr meine Sachen gezeigt und sie hat mir gezeigt, wie sie das Plakat schon zusammengestellt hat, ich muss mal schauen, wie viel von meinen Texten da noch übrig geblieben ist. Aber sie ist glaub ich schon ganz zufrieden mit meiner Arbeit. Danach habe ich mich mit der Schweizerin von der Halloweenparty (Felizitas), zu den Friday drinks im Zoologiedepartment getroffen. Dort war das Motto Italien und es gab auch ein paar Snacks und die Getränke waren ganz günstig, da haben wir ein Weilchen nett zusammen gesessen. Danach habe ich mich noch mit Lisa vom Klettern getroffen, wir haben nen Salat gemacht und auch ein bisschen gequatscht. Sie wollte dann noch ins Kino mit ein paar Leuten, aber dafür möchte ich hier ungern Geld ausgeben, deshalb bin ich nach Hause, wo die WG schon auf mich gewartet hatte zum Catan Spielen ;o) Und dann ging es auch recht früh ins Bett.

 

Samstagmorgen wollte Tom mit zwei Kumpels Spearfishign gehen und da hatte ich mich eingeklinkt und sogar die Ausrüstung zusammengeliehen, aber zum Schnorcheln und nicht zum Schießen. Wir sind dann zu einem sehr entlegenen Strand gefahren, wo wir noch Farmland überqueren mussten und dann an eine Bucht kamen. Leider war das Wasser etwas aufgewühlt und wir haben nicht viel gesehen, weshalb die Jungs auch nichts gefangen haben. Aber es war einfach mal wieder cool mit Wetsuit im Wasser rumzuplanschen. Dann sind wir auf den Farmersmarket gefahren, wo wir Scott, Marta und eine Künstlerfreundin getroffen haben. Sie hat uns danach noch ihr Atelier gezeigt. Nachmittags haben wir rum gehangen und Mittagsschlaf gehalten… Und abends sind wir mit Pizza und Drinks zu einem befreundeten Pärchen, haben dort ein paar Stunden gesessen und dann sind wir noch losgezogen und haben ordentlich getanzt, unter anderem in der kleinsten Bar der Welt! Gegen 3 ha ich dann alle nach Hause gefahren.

 

Der Sonntag war dann recht verregnet und nach dem langen Samstagabend hieß es erst einmal ausschlafen. Dann habe ich lange mit Milan geskypt und als der Rest der WG wach war haben wir lecker Crepes gemacht. Dann hab ich mir kurz den Stadionmarket angesehen, aber das hatte sich nicht so gelohnt und den Rest des Tages haben wir mehr oder weniger vor unseren Rechnern, Büchern,…. rum gehangen. Scott, Marta und ich haben noch gemalt, dann haben wir gekocht und noch einen Film gesehen.

11.11.12 09:54

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen