Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Schlemmen, schlemmen, schlemmen

Donnerstag war das Wetter so miserabel, dass ich nicht ein einziges Mal das Haus verlassen habe! Also musste ich mich von eingefrorenem Essen und Mich aus Milchpulver ernähren, weil ja nichts im Haus war.

Freitag war ich dann endlich einkaufen und nachmittags war die Weihnachtsfeier des Departments. Wir waren Bowlen, was hier aber etwas anders ist, die Kugeln haben keine Löcher, sind dafür aber unsymmetrisch und rollen am Ende eine Kurve… Außerdem haben wir dort gegrillt und es gab ganz viel Kuchen. Habe viel zu viel gegessen und bin dann, als ich wieder daheim war noch eine runde joggen gegangen, zum Verdauen, war aber auch eine nicht so gute Idee ^^

Samstag war ich mit Olga und ihrem Mitbewohnerinnen auf einem Fest auf der Peninsula, das war aber nicht ganz so, was wir uns vorgestellt hatten und es war kalt und regnerisch, da hat es uns dann nicht lange dort gehalten. Anschließend bin ich mit Olga schwimmen gegangen und nachmittags habe ich mir Serien angesehen, während es draußen weiter geregnet hat. Abends waren wir zu einem Pizzageburtstag eingeladen, Freunde von einem Freund, Charles,  haben einen Pizzaofen im Garten und der Freund hat Unmengen an Teig geknetet und Soße gemacht, die Gäste haben dann Belege mitgebracht und es gab sehr leckere Pizen! Außerdem hab es noch frischen Fisch und Muscheln und Paula. Lecker lecker!

Sonntagmittag hab ich mich mit Lisa und Lena, den Kletterinnen, zum Lunch getroffen und danach bin ich mit Charles und Freunden an den Strand gefahren und wir sind schnorcheln gegangen, aber mal wieder war die Sicht nicht berauschend und selbst mit Wetsuit war es noch sehr kalt. Die Jungs haben auch nicht viel gefunden, ein Seestern war das Einzige, von dem haben wir dann die Gonaden roh gegessen…. Schmecken sehr extrem, aber nicht schlecht. Abends haben wir dann mit Olga, Charles und seinem Mitbewohner hier gekocht. Das ganze Wochenende habe ich überlegt, was ich denn nächste Woche machen könnte, bei guten Wetter mit dem Rad für 3 Tage in die Catlins, oder mit dem Bus nach Christchurch Freunde besuchen oder mit Scott auf Klassenfahrt fahren… Leider konnte der mir nicht früh genug Bescheid geben, ob noch eine weibliche Aufsicht gebraucht wird und so ist die alternative dann flöten gegangen, leider! Jetzt habe ich mich entscheiden doch hier zu bleiben, bei gutem Wetter Dunedin zu genießen und sonst schon mal wegen Masterstudium zu recherchieren und packen,…

Ja und heute war ich ein letztes Mal im Labor, habe einen Kuchen vorbei gebracht, noch ein paar Fotos von meinen Moostierchen gemacht und dann gegen Mittag wieder nach Hause geradelt. Heut Abend haben wir eine große Fete mit den Couchsurf Leuten, sozusagen eine Good Bye Party, weil sich die Gruppe jetzt bald so langsam auflöst.

3.12.12 03:25

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen