Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Was für ein Trip....

                                                                                                                                 7.12.12

Die Feier am Montag war auch echt richtig nett, die Zeit ist vergangen wie im Flug und wir haben uns super gut unterhalten. Habe dann bei Lena geschlafen, damit ich nicht allein nach Hause radeln musste. Dienstagmorgen haben wir dann schön gefrühstückt und danach bin ich zu Abby und habe mir noch ein paar Seiten von den Büchern, die ich während des Praktikums benutzt habe, für meine Präsi eingescannt und noch ein Buch zum Lesen mitbekommen, außerdem hatte Abby meinen Bericht durchgelesen und mir einige Sachen kommentiert. Daher hatte ich dann nachmittags einiges zu tun und habe mich über eine sinnvolle Aufgab gefreut. Nebenbei hab ich noch einen kleinen Trip geplant, auf den es dann Mittwoch und Donnerstag gehen sollte. Abends war ich bei Lisa zum Filmgucken, aber bei ihr ist es immer etwas komisch, weil der Laptop auf dem Schoß nie fehlen darf…

Habe danach wieder bei Lena geschlafen und den nächsten Morgen sind wir zu fünft, Lena, Lisa, Lydia, Christina und ich mit dem Auto los in die Catlins. Die vier hatten das schon länger geplant und wollten Donnerstag auf die Fähre nach Stuart Island und ich hab mich dann angehängt, damit ich auch nochmal in die Catlins (Südlich von Dundein) komme und Tom und Marta waren Donnerstag auf dem Weg von Stuart Island nach Dunedin und sollten mich dann mitnehmen. Mittwoch war super cool, wir hatten unendlich viel Spaß im Auto und haben uns ein paar schöne Ecken angesehen, die Nuggel Points, einen Wasserfall, einen See, viel Küsten- und Weidelandschaft und noch die Niagara Falls (Geheimtipp, müsst ihr mal im Internet nachschauen ^^). Späten Nachmittag sind wir dann an unserer Unterkunft angekommen, ein Backpacker am Delphinstrand. Wir sind dann natürlich auch gleich ans Wasser und haben einen kleinen Spaziergang gemacht. Danach haben wir lecker gekocht und zum Sonnenuntergang sind wir dann nochmal bei Regen raus.

Den nächsten Morgen wollten wir eigentlich Wetsuit und Surfboard ausleihen, um mit den Delphinen zu schwimmen, aber das war dann doch etwas teuer und etwas knapp mit der Zeit. Also haben wir lecker gefrühstückt und sind dann weiter zum nächsten Attraktion, einem durch einen Vulkanausbruch versteinerten Wald auf Meereshöhe. Das war echt interessant und beeindruckend, nur leider ist Lisa dort ihre Kamera runter gefallen und dann war die Laune etwas hinüber. Als nächstes ging es zu dem Südlichsten Festlandspunkt Neuseelands, wo ein Schild mitten auf einer Weide steht, das wars ^^ Danach sind wir dann Richtung Treffpunkt mit Tom und Marta, auf dem Weg hat das Auto dann allerdings komische Geräusche gemacht und die Fahrt hat sich etwas verlängert, weil wir nur noch 40 km/h gefahren sind. Dann war ich so halbwegs pünktlich am Treffpunkt, aber hatte die beiden doch um ca.5 Minuten verpasst, wie sich aber erst später herausstellen sollte. Erstmal hab ich dort noch 3 Stunden auf die Beiden gewartet, hier ist halt oft nicht viel mit Handyempfang und daher werden dann so kleine Sachen zu mega Komplikationen. Dann bin ich in die nächstgrößere Stadt getrampt, wo ich mit einem Bustransfer nach Dunedin gerechnet hatte, die waren aber für den Tag schon abgefahren und dann hatte ich nur noch die alternative zwischen Hostel und Bus zahlen oder versuchen mit einem Mal nach Dunedin zu trampen und nach einem kleinen Nervenzusammenbruch habe ich das dann auch versucht und habe recht fix in einem warmen Auto gesessen und mich nett unterhalten. Als ich dann zu Hause war, waren alle anderen auch da und wir haben von unseren verschiedenen Ausflugerfahrungen berichtet, dann habe ich noch mit Milan geskypt.

6.12.12 22:43

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen